Weichholz

Weichholz wird aus diesem Grunde gerne in größerer Stärke bei Stühlen und Tischen eingesetzt. Aber vor allem als Konstruktionsholz zum Beispiel im Sofa und gepolsterten Sessel findet Weichholz wie Fichte und Kiefer seinen Einsatz. Oberflächen aus Weichholz neigen dazu leichter zu verkratzen, besonders wenn sie durch eine Lackschicht »geschützt« sind. Denn in die Lackkratzer kann Wasser eindringen, was zu stärkeren Verfärbungen des Weichholzes führt. Wer Kiefer oder Fichte liebt, sollte auf offenporige, geölte Oberflächen setzen: Mit ein wenig heißem Wasser lassen sich so Kratzer »heben«, ein wenig Leinöl pflegt die Holzoberfläche.