Titan

Titan wird als seltenes und somit teures Metall sparsam in Fragen der Einrichtung und Hausrat verwendet – aber nur wenn wir das Metall bzw. diverse Legierungen mit anderen Metallen wie Eisen, Aluminium, Vanadium oder Molybdän betrachten! Diese besonders strapazierfähigen, leichtgewichtigen Metalle werden sowohl im Flugzeugbau als auch in der Medizin als biokompatible Prothesen bzw. Implantate, seltener in Mode und Schmuck verwendet. Hauchdünn aufgebrachte Legierungen auf Metalle führen zu einer strapazierfähigen Oberfläche, die bei Werkzeugen durchaus erwünscht ist. Auf Porzellan dagegen führt diese Titanisierung lediglich zu einem dekorativen Glanz der Oberfläche, die je nach Legierung andere Farben aufweist. Überaus häufig – und man kann fast sagen in fast jeden Raum – kommt Titandioxid vor: Denn jede heutzutage verwendete weiße Farbe benutzt Titanweiß, da es deckend und lichtecht, hitze- und seefest ist.