PU Schaum

In den 1940er Jahren entwickelt kommt heutzutage keine Matratze, Couch, Sessel, Inlettfüllung der Kissen, selbst in der Wärmedämmung von Heiz- und Kühlgeräten ohne dieses Material aus! Schaumstoff kann aus diversen Kunststoffverbindungen wie PolyurethanPolyethylenPolypropylen oder Polysterol geschäumt werden, verfügt über ein niedriges Raumgewicht, Wärmeleitfähigkeit sowie Festigkeit. Ob ein Schaumstoff Flüssigkeiten aufnehmen kann, liegt an seiner Struktur der Zellen: Nur offen-zelliger Schaumstoff kann wie ein Spülschwamm Wasser aufnehmen, geschlossene Zellen wie EPS Kugeln weisen Flüssigkeiten ab.

Schaumstoff ist nicht gleich Schaumstoff!
Vielfach als Polsterung von Sofa und Sessel wird PU Schaum verwendet, ein aus Polyurethan hergestellter weicher, elastischer Schaumstoff (PUR Weichschaum).

Memory Foam ist ein spezieller, offen zelliger PU Schaum, der 1966 im Auftrag der NASA entwickelt wurde, um sowohl temperaturempfindlich sowie rückfedernd zu reagieren. Um diesen Erinnerungseffekt zu erwirken, wurde ein PU Schaum mit erhöhter Viskosität und Dichte erzeugt. Erst 1991 kann die aufwendige und unzuverlässige Herstellung kanalisiert werden, so dass in Absprache mit der NASA der Tempur® Spezialschaumstoff der breiten Öffentlichkeit vorgestellt wird. Aufgrund seiner besonderen Elastizität den aufkommenden Druck bestens zu verteilen und sich schnell von der Belastung wieder zu erholen, ist Memory Foam bzw. Tempur® äußerst beliebt für Matratzen, Topper und Kissen.