Pop Art Design

Eine Kunstrichtung, die vor allem in der Malerei ab Mitte der 1950er Jahre sich unabhängig voneinander in Großbritannien und den U.S.A. entwickelt und ihren weltweiten Siegeszug in den 1960er Jahren antritt. Statt sich »höheren« Themen zu widmen, setzt die Kunstrichtung auf Alltagskultur, der Entwicklung der neuen Medien (Fernsehen und Kino) sowie Werbung. Neben der grafischen Simplifizierung wird die Übertreibung als Vergrößerung unwesentlicher Dinge zum Stilmittel. Und dies gerne in kräftigen – sozusagen »poppigen« – Farben! Aber nicht nur beworbene Banalitäten werden zum Blickfang, sondern auch politische Hintergründe kommen in der Pop Art an die Wand. Heute wird die Simplifizierung der Formen gepaart mit einer Farbfröhlichkeit als Pop Art Design beschrieben, auch wenn formal beide Dinge nichts miteinander zu tun haben.

close

NEWSLETTER ANMELDUNG

Weitere Lexikon-Einträge