Polyester (PET)

Wer in Modefragen neugierig ist, kennt Polyester bzw. chemisch eindeutig Polyethylenterephthalat (PET) als Textilfaser, die allerdings haptisch keineswegs immer gleich auftritt: In den 1940er Jahren als Textilfaser erfunden läuft Polyester unter vielen Markennamen wie »Dacron«, »Trevira« oder »Diolen«. Neuerdings wird diese Faser auch aus recyceltem Kunststoff, speziell die gehäuft auftretenden PET-Flaschen gewonnen. PET lässt sich durch hoch technisierte Recycling-Sortierverfahren sortenrein gewinnen und somit der Wiederverwertung zuführen. Als PET recycelt wird diese Textilfaser vor allem recycelt und zu einem vielseitig verwendbaren Stoff verfilzt, findet dieser künstliche Filz häufig seinen Einsatz als Taschen, Boxen und Tabletts, Leuchten und Schreibtischaccessoires, mal weicher, mal härter, rauer und kratziger je nach Einsatzgebiet ausfallend. Als Stoff wird noch seltener auf die recycelte Textilfaser zurückgegriffen, was aber angesichts der immer relevanter werdenden Umweltproblematik immer wahrscheinlicher wird. Im Zuge des größeren Umweltbewusstseins werden auch technisch veraltete Herstellungsverfahren neu überdacht: Somit kommt der beliebte mit Glasfaser verstärkte Kunststoff wieder.

close

NEWSLETTER ANMELDUNG

Weitere Lexikon-Einträge