Nostalgie

Nostalgie und modernes Design: Erinnerungstücke lassen unsere Einrichtung nostalgisch werden.

Locker benutzen wir die Bezeichnung »nostalgisch«, wenn etwas uns an frühere Zeiten erinnert – eine Café-Einrichtung an einen früheren Urlaub, eine Bahnfahrt an ein aufregendes Schulerlebnis, ein verspielter Nähtisch an eine liebe, stets häkelnde Großtante und und und. Was aber heißt »Nostalgie«? Im Griechischen heißt »nostos« Rückkehr, »algos« bedeutet Leiden. Nostalgie ist also das von dem unerfüllten Wunsch zurückzukehren verursachte Leiden.

Aber wer verwehrt uns die Rückkehr? Selbstverständlich können wir nicht unsere Kindheit oder Jugend wiederholen. Aber wer verbittet uns, nostalgische Sachen, die uns heimisch fühlen lassen, in unseren vier Wänden zu verwenden? Wenn die kitschige Vase zwar überhaupt nicht zu der übrigen Einrichtung passt, aber mit schönen Erinnerungen verbunden ist, sollte man den Mut haben, dazu zu stehen, auch wenn der halbe Freundeskreis einen für verrückt erklärt. Oder der bequeme Ohrensessel nicht dem geforderten Minimalismus im Design entspricht, aber einen verheißungsvollen Sitzkomfort bietet, der einen zum unaufhörlichen Weiterlesen animiert. Oder die bunten Schreibtischaccessoires am Arbeitsplatz jeden an Spielzeug in einem unordentlichen Kinderzimmer erinnern, aber einen zu mehr Kreativität am Schreibtisch beflügelt. Oder man einfach ein verballhorntes Geweih als Garderobenhaken oder Wanduhr nostalgisch witzig findet.

Selbst Ray und Charles Eames, die Mitbegründers des zum Minimalismus neigenden Mid-Century Designs, griffen in ihrer Einrichtung des Eames House zu nostalgischen Stilelementen: Statt geradliniger Accessoires tummeln sich im Eames House folkloristisch angehauchte Teppiche und Kissen, schmückt amerikanische Volkskunst die Wände und steht ein schwarzer Holzvogel, der »Eames House Bird« überall herum. Kitschig? Mitnichten. Nostalgisch? Aber ja! Die einbezogene Nostalgie in diesen Räumen erdet das Mid-Century Design, gibt den Räumen eine unverkennbare Seele. So gesehen sollten wir Nostalgie als Seele unseres Wohn-Designs in unsere eigenen vier Wände einziehen lassen.

close

NEWSLETTER ANMELDUNG

Weitere Lexikon-Einträge