Lichtechtheit

Mit dieser Materialeigenschaft der Lichtechtheit oder Farbbeständigkeit setzt man sich auseinander, wenn Balkon- und Gartenmöbel mehr als witterungsbeständig sein sollen: Möbel sind wetterfest für Balkon und Terrasse, wenn Metall rostfrei veredelt, lackiert oder pulverbeschichtet ist, Holz entweder natürlich wie Teak und Robinie gefeit ist oder mit Lack bzw. Öl geschützt wird, Kunststoffe aufgrund ihrer Zusammensetzung und Verarbeitung jedwedes Wetter im Freien überstehen.

Was jedoch bei allen Gedanken an Stabilität und Festigkeit der Materialien ein wenig in Vergessenheit gerät, sind die gewählten Farben der Lacke, Beschichtungen und Textilien. Denn ob der rote Gartenstuhl nach einem Jahr eher rosig auf Balkon und Terrasse auftritt, schadet nicht seiner Witterungsbeständigkeit, sondern stört eher unsere Optik. Vor allem Textilien werden mit Hilfe des sogenannten Blaumaßstabes auf das Ausbleichen der Farbe getestet, in dem acht blaue Wollstreifen absteigender Lichtfestigkeit mit dem zu testenden Stoff einem definierten Lichteinfall mit hohem UV-Anteil – entsprechend dem natürlichen Sonnenlicht – ausgesetzt werden. Durch den Vergleich der Referenzen wird die Farbbeständigkeit der Textilien festgesetzt:

Lichtechtheit 1: sehr gering – 5 Tage

Lichtechtheit 2: gering – 10 Tage

Lichtechtheit 3: mäßig – 20 Tage

Lichtechtheit 4: ziemlich gut – 40 Tage

Lichtechtheit 5: gut – 80 Tage

Lichtechtheit 6: sehr gut – 160 Tage

Lichtechtheit 7: vorzüglich – 350 Tage

Lichtechtheit 8: hervorragend – 700 Tage

Selbstverständlich würde jeder Hersteller liebend gerne lichtechte Textilien für seine Gartenmöbel einsetzen, was aber eine Frage der Kosten ist: Je höher die Farbbeständigkeit der Stoffe bzw. der integrierte UV-Schutz der Lacke, desto höher die Kosten der Gartenmöbel. Und nun muss sich jeder selbst die Frage stellen, wieviel das Design der Terrasse wert ist beziehungsweise wie oft man mag, die Gartenmöbel auf Balkon und Terrasse zu wechseln. Oder ob man doch lieber etwas Gymnastik nach jedem Aufenthalt auf Balkon und Terrasse tätigt und den Gartenmöbeln einen trockenen und schattigen Unterstand gönnt. Und vor allem empfehlen wir immer wieder, um länger die Freude zu teilen, wetterfeste Gartenmöbel nicht im Winter auf Balkon und Terrasse zu belassen, sondern trocken und frostfrei in Garage oder Keller unterzustellen.

close

NEWSLETTER ANMELDUNG

Weitere Lexikon-Einträge