Kabellos

Ein Kabel als Draht zu bezeichnen, ist heutzutage altmodisch. Schließlich ist der stromleitende Draht doch immer mit einer Schutzschicht umhüllt, damit volle Sicherheit gewährleistet werden kann. Im Englischen hat sich der Begriff »wire« vor allem im Bereich der Telekommunikation gehalten. »Wireless« bzw. übersetzt »drahtlos« bedeutet also simpel gesagt, dass eine Übertragung ohne ein verbindendes Kabel vonstattengeht. Aus dem oben genannten Grunde neigen wir in der deutschen Sprache dazu, nicht »drahtlos« sondern »kabellos« zu verwenden. Wie diese kabellose Übertragung diverser elektromagnetischer Wellen funktioniert, verraten jedoch all diese Begriffe nicht: Radiowellen füttern unser Radio, auch im sogenannten DAB-Verfahren, Bluetooth sorgt für Verbindungen im Niederfrequenzbereich auf kurzer Distanz, WLAN bezeichnet ein lokales Funknetz mit geringer Reichweite, Qi Charger arbeiten mittels elektromagnetischer Induktion – um nur einige Beispiele zu nennen.     

close

NEWSLETTER ANMELDUNG

Weitere Lexikon-Einträge