Dutch Design

Die Niederländer sind einfach anders: moderner, frecher und mutiger, gepaart mit viel Selbstbewusstsein und Tradition sowie Freiheit. Ein stolzes Volk! Genau das macht auch das experimentelle niederländische Design auf höchstem Niveau aus. Erwartet werden Windmühlen, Tulpen und Käse und genau gibt es nicht. Die Niederländer waren schon immer in der Kunst und im Design ganz weit vorne, erinnern wir uns nur an die „Niederländische Schule“ im 17. Jahrhundert, als ein Malstil geprägt wurde, der bis heute nicht wiederholt werden konnte.  Die besten Beispiele hierfür sind Rembrandts „Nachtwache“ und „Das Mädchen mit dem Perlenohring“ von  Jan Vermeer.

Ab diesem Zeitpunkt ist die künstlerische Tradition fester Bestand der niederländischen Gesellschaft. Neben der Malerei errangen bald auch Architektur, Grafik- und Produktdesign eine weltweit führende Position. Gerrit Rietveld und die Künstlergruppe De Stijl, Piet Zwart und andere übten großen Einfluss aus und begründeten eine Szene, die später Designer wie Marcel Wanders, Gijs Bakker, Chris Kabel, Ineke Hans oder Jorre van Ast hervorbringen sollte. Aktuell ist die Liste von international anerkannten niederländischen Designern endlos. Auffallenden beim Dutch Design sind die Offenheit gegenüber dem Unbekannten und die Beliebtheit von ungewöhnlichen Formen sowie unorthodoxe Herstellungstechniken.  Besuchen einmal die Die Dutch Design Week in Eindhoven und Sie werden aus dem Staunen nicht mehr herauskommen.