Dekorieren

Eigentlich ist das Dekorieren der eigenen vier Wände die Paradediziplin des Einrichtens – sollte man meinen. Ist aber nicht immer so. Viele Wohnungen sind vollgestopft mit Erinnerungsstücken, Geschenken, Not- und Frustkäufen. Andere widerrum sind so kahl und minimalistisch, dass keine
Atmosphäre aufkommt. Natürlich soll jeder Mensch so leben, wie er es mag, dennoch möchten wir Ihnen nachfolgend ein paar interessante Tipps für das richtige Dekorieren bzw. Einrichten nennen.

Farben:

Stimmen Sie Ihre Dekoration auf die Farbwelt des jeweiligen Raumes ab. Im Regelfall dominieren nur ein oder zwei Farbtöne einen Raum. Genau diese zwei Farben gilt es aufzugreifen und in der Dekoration einzusetzen. Daraus ergibt es ein einfacher Effekt: Alles wirkt wie aus einem Guss, aber nicht gekünstelt. Je weniger Farbwelten Sie einsetzen, desto stimmiger ist die Gesamtwirkung.
Beispiele sind hier: weiß – grau – schwarz // weiß – blau – grün // grau – rosa – weinrot //.
Kleiner Tipp: ein bisschen Rot tut jedem Raum gut (Kissen, Vase, Bild).

Lieblingstücke in Szene setzen:

Gleichgültig, ob Urlaubsmitbringsel oder Designklassiker – Ihre persönlichen Lieblingstücke erzählen alle eine Geschichte und haben daher einen Ehrenplatz verdient. Alles ihre Anwesenheit löst bei uns ein gutes Gefühl aus und weckt Erinnerungen. Platzieren Sie diese Stücke dort, wo Sie gut sichtbar sind, z.B. auf dem Beistelltisch oder im Regal mit viel Platz rum herum. Manchmal leben die Dinge auch vom Kontrast, welchen sie ausstrahlen. So passt eine chromglänzende Kaffeekanne von Oma perfekt zu einer blauen Tischdecke.

Ungerade Stückzahlen: 3, 5 und 7

Dieser Grundsatz ist ganz einfach und gilt nicht nur drinnen sondern auch in Ihrem Garten.
Es empfiehlt sich immer Pflanzen in ungeraden Zahlen zusammen zu gruppieren, den das menschliche Auge nimmt Arrangements von drei, fünf oder sieben Dingen als natürlicher und harmonischer wahr, als Zweier- oder Vierergruppen. Einfach mal ausprobieren: drei Objekte wirken besser als zwei. Bei drei oder fünf oder sieben Designstücken, können sie diese auch spannend platzieren und nicht nur zwei in einer Reihe. Spielen Sie hier mit Größenunterschieden, Perspektiven und Formaten – nur die Grundfarbe oder Grundform sollte gleich sein.

close

NEWSLETTER ANMELDUNG

Weitere Lexikon-Einträge