CRI Farbwiedergabeindex

Der »Colour Rendering Index«, zu Deutsch Farbwiedergabeindex, beschreibt die Qualität der Farbwiedergabe von Lichtquellen, also Leuchten und Leuchtmittel. Man kennt es ja vom Fotografieren, das je nach vorhandenem Licht und der Einstellung des Fotoapparates die Blumen nicht so kräftig in den Farben erscheinen wie in Realität oder das Farben im künstlichen Licht verfälscht gegenüber denen im Sonnenlicht erscheinen. Solange Glühlampen das Nonplusultra der Beleuchtung waren, bestand kein Grund zur Berechnung von einem Farbwiedergabeindex, schließlich bilden Glühlampen nahezu perfekt das volle Spektrum des Lichtes ab. Mit dem Aufkommen der Leuchtstofflampen und später der LEDs wird ein Berechnungsverfahren nötig, da diese sich nur in einem Bereich des Lichtspektrums bewegen. Somit wird die zu testende Lichtquelle spektral vermessen und mit einer Referenz verglichen: Jede Lichtquelle, die das Spektrum einer Referenz gleich korrelierter Farbtemperatur im Bereich der sichtbaren Wellenlängen eindeutig nachbildet, erreicht den höchsten Farbwiedergabeindex CRI=100. Während Glühlampen mit klarem Glas nahezu 100 erreichen, bewegen sich Leuchtstofflampen zwischen 70 und 90, ältere LEDs weisen CRI>80, neuere LEDs meist CRI>90 auf.

close

NEWSLETTER ANMELDUNG

Weitere Lexikon-Einträge